Wirklich positive Nachrichten halten die aktuellen Beherbungsstatistiken vom Statistischen Bundesamt sowie IT.NRW fĂŒr das Bergische StĂ€dtedreieck und insbesondere fĂŒr Remscheid nicht bereit.

WĂ€hrend das Bergische StĂ€dtedreieck in den Monaten Januar bis Oktober 2013 zumindest auf Vorjahrsniveau bleiben konnte (+0,1%), verliert Remscheid mit -4,8% fast 4.500 Übernachtungen. Noch drastischer zeigt sich der RĂŒckgang bei Übernachtungen von auslĂ€ndischen GĂ€sten mit einem Verlust von mehr als 11%. Im Vergleich der Regionen liegt das StĂ€dtedreieck mit nur rund 625.000 Übernachtungen abgeschlagen auf dem letzten Platz.

tourismus2013

Viel zutun im Tourismus

378meter hat in diesem ersten Jahr zahlreiche Kooperationen geschlossen und wird die touristische Vermarktung in den kommenden Jahren zielstrebig verfolgen. Gemeinsam mit dem Hotel-Restaurant Kromberg konnte mit dem „Bergischen Erlebniswochenende“ eine erste Reisepauschale gestaltet werden, die gemeinsam mit der Bergischen Entwicklungsagentur GmbH ab sofort auch ĂŒber die Grenzen von NRW und Deutschland als Wochenendurlaub angeboten wird. Weitere Pauschalen und touristische Angebote sind bereits in Planung.

Es kann nur besser werden!

„Im Netzwerk gemeinsam den Tourismus zu stĂ€rken und unsere Region ĂŒberregional zu prĂ€sentieren wird daher auch 2014 eine zentrale Aufgabe von 378meter sein“ sagt 378meter GeschĂ€ftsfĂŒhrer Christoph Imber. „Wir hoffen sehr, dies in den nĂ€chsten Jahren auch an den Beherbergungsstatistiken sichtbar machen zu können.“

Quelle: Tourismus NRW e.V. 2013