Mit Stadtführungen und Erlebnissen einzigartige und besondere Blicke auf das Bergische Land zu präsentieren, das ist das Ziel der Freizeitagentur 378meter. Zwei Jahre nach Gründung der Agentur ist insbesondere die Zahl der (Tages-) Touristen rapide angestiegen.

So konnte das mittlerweile auf sechs Stadtführer/Innen vergrößerte Team im Geschäftsjahr 2014 bei 281 Führungen 1.942 Teilnehmer begrüßen, wovon 36% auswärtige Gäste, Gruppen und vor allem Unternehmen waren. Geschäftsführer Christoph Imber zeigte sich sehr erfreut über die positive Entwicklung, „die täglich wachsende Nachfrage nach regionalen Produkten und Erlebnissen zeigt, dass wir mit unserer Agentur auf dem richtigen Weg sind und sich in Remscheid nachhaltig etwas zum positiven bewegt“.

Teamevents im Trend

Unternehmen aus ganz Nordrhein-Westfalen buchen mittlerweile regelmäßig Erlebnisse wie den „Mord in der Altstadt“ sowie „Geocaching-Touren“ (mit 41,5% die zwei gefragtesten Erlebnisse in 2014), um als Firma oder Abteilung den Teamgeist zu stärken und bspw. bei einer Weihnachtsfeier das Bergische Land auf moderne Weise kennen zu lernen.

Der positive Trend und das enorme Wachstum an „Bergischen Erlebnissen“ setzen sich auch in der ersten Jahreshälfte 2015 fort, in der die Freizeitagentur nochmal einen Anstieg der gebuchten Führungen von über 40% verzeichnen konnte. Mit der „ErlebBar“ im Herzen Alt-Remscheids fungiert die Agentur seit Anfang 2015 zudem auch als Tourismusbüro, wo sich Remscheider und Auswärtige in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Remscheid und dem Bergisch Land Tourismus Marketing e.V. über Aktivitäten, Veranstaltungen und Stadtführungen im Bergischen Land informieren können.

Die Freizeitagentur 378meter beteiligt sich darüber hinaus an der Organisation und Durchführung großer Events wie den Löwen Festivals, der Remscheider Kirmes, der Löwenparade 2014 sowie des Rossetti Cups 2015. Als Mitglied der Wirtschaftsjunioren Remscheid setzt sich Geschäftsführer Christoph Imber zudem für eine Stärkung des Netzwerks von jungen Unternehmern und Führungskräften in Remscheid ein.